Greifvögel und Falken

Der Greifvogel wird unterteilt in die Familie der Fischadler (deren einziger Vertreter der Fischadler ist) und in die sehr artenreiche Familie der Habichtverwandten, wozu unter anderem die Adler, Bussarde, Habichte und Milane zählen. Die Familie der Falken ist nicht mit den Greifvögeln direkt verwandt und ist daher auch in einer eigenen Ordnung.

Die wenigsten Leute haben bei der Beobachtung von Vögeln mit Spektiv oder Fernglas ein Problem damit, einen Greifvogel zu erkennen. Das wird möglich durch die Kombination eindeutiger Merkmale und zusätzliche Verhaltensweisen wie:

Verhaltensweisen:

  • Das Rütteln (z.B. der Turmfalken gegen den Wind)
  • Das Kreisen (z.B. der Mäusebussarde in der Thermik aufsteigender Luftmassen)

Welche Greifvögel und Eulen sind das?

Über 50 Arten einfach bestimmen (Kosmos-Naturführer Basics)

Der praktische und kompetente Naturführer für unterwegs.

Ausführlich: sicheres Erkennen der 50 bekanntesten Greifvögel und Eulen.
Überzeugend: alle typischen Merkmale auf einen Blick.
Treffsicher: eindeutiges Bestimmen mit dem bewährten KOSMOS-Farbcode.

Hinweis zu Eulen:

Eulen werden auf dieser Seite nicht vorgestellt, da diese nicht mit dem Greifvogel und Falken verwandt sind.

Optik für die Vogelbeobachtung:

Ferngläser und Spektive unterstützen bei der Beobachtung von Greifvögeln.

Mehr Informationen zum Greifvogel:

Greifvögel

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen